Telekom investiert in israelisches Cloud-Start-up

Von Israelnetz

Die Deutsche Telekom hat ihre Investitionen in das israelische Software-Start-up Teridion um 25 Millionen US-Dollar erhöht. Das teilte der Netzbetreiber am Montag mit. Teridion wurde 2013 gegründet und hat seinen Sitz in Ra’anana bei Tel Aviv. Es bietet cloudbasierte Verbindungsmöglichkeiten für Unternehmen an. Damit ist es etwa Mitarbeitern möglich, sich von unterschiedlichen Standorten in ein Unternehmensnetzwerk einzubinden. Die Telekom rechnet damit, dass sich Teridion zu einem führenden Anbieter dieser Dienste entwickelt. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen