Tel Aviv und Kirijat Schmonah eine Runde weiter

SERRAVALLE / NIKSIC (inn) - Hapoel Tel Aviv und Kirijat Schmonah haben die zweite Runde der Qualifikation für den UEFA-Pokal erreicht. Am Donnerstagabend siegten sie jeweils ohne Gegentor in San Marino und Montenegro.

Nach dem 3:0 aus dem Hinspiel hatte Tel Aviv auch auswärts keine große Mühe gegen Juvenes/Dogana und gewann mit 2:0. Kirijat Schmonah gelang bei Mogren ein 3:0-Sieg. Das Hinspiel in Israel hatte mit einem Unentschieden (1:1) geendet.

In der nächsten Runde trifft Tel Aviv auf Vojvodina Novi Sad aus Serbien. Kirijat Schmonah muss gegen den bulgarischen Club Litex Lovech antreten. Erstmals beteiligt sich nun auch Maccabi Netanja mit seinem neuen Trainer Lothar Matthäus am internationalen Wettbewerb. Dem Verein wurde mit Cherno More ebenfalls ein bulgarischer Gegner zugelost. Die Spiele finden am 14. und 28. August statt.

FC Barcelona wartet auf Jerusalem

Wenn Beitar Jerusalem die dritte Runde der Champions-League-Qualifikation erreicht, wartet ein besonders schwerer Gegner auf den israelischen Meister. Der Sieger der Begegnung Beitar-Krakau trifft dann auf den FC Barcelona.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen