Tausende Ultra-Orthodoxe bei Beerdigung

Tausende ultra-orthodoxe Juden haben am Sonntag in Bnei Brak bei Tel Aviv an der Beerdigung eines bedeutenden Rabbiners teilgenommen und damit die Corona-Auflagen missachtet. Rabbi Chaim Meir Wosner war mit 101 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Die Polizei stellte Barrieren auf, um den Massenauflauf zu verhindern. Doch die Sperren wurden niedergetrampelt. Derzeit sind den israelischen Behörden 693.212 aktive Fälle bekannt. Mehr als zwei Millionen Israelis haben bereits die zweite Impfdosis erhalten. Bislang sind 5.129 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen