Tausende israelische Araber demonstrieren gegen gezielte Angriffe

NAZARETH (inn) – Tausende israelische Araber haben am Dienstag in Nazareth gegen Israels Politik demonstriert. Nach der Ermordung von Scheich Ahmed Jassin hatte das „Überwachungskomitee für arabische Angelegenheiten“ den Tag zu einem Trauertag erklärt.

Mehr als 3.000 Araber hatten sich in Nazareth zu einem Protestmarsch durch die Stadt versammelt. Sie trugen Plakate mit Jassins Bild, einen leeren Rollstuhl und eine Sarg-Attrappe mit sich. An der Demonstration nahmen auch arabische Knessetmitglieder teil.

In einer Rede sagte der Vorsitzende des Überwachungskomitees, Schawki Hatib, dass die Demonstration keine Ausdruck der Trauer für Jassin sei, sondern ein Protest gegen die israelische Politik der gezielten Angriffe.

In einer Erklärung hatte das Komitee geschrieben, die Regierung von Israels Premierminister Ariel Scharon habe sich „terroristischer Verbrechen gegen einen der prominentesten politischen Führer des palästinensischen Volkes in den besetzten Gebieten“ schuldig gemacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen