Tausende empfangen Priestersegen

JERUSALEM (inn) - Zehntausende Menschen haben sich am Sonntag vor der Klagemauer in Jerusalem versammelt. Sie empfingen dort anlässlich des Laubhüttenfestes den traditionellen priesterlichen Segen.

Israelische Medien berichteten von mehr als 70.000 Anwesenden. Der Tageszeitung “Yediot Aharonot” zufolge war es die bisher größte Versammlung vor der Klagemauer aus diesem Anlass. Unter den Besuchern waren auch Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat, Knessetsprecher Reuven Rivlin und Polizeichef Johanan Danino.

Hunderte Priester, Kohanim genannt, segneten die Menschen mit den Worten aus dem 4. Buch Mose: “Der Herr segne dich und behüte dich; der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.”

Die Idee der Massensegnung an der Klagemauer stammt von Rabbi Menachem Mendel Gafner. Seit 1970 wird sie zweimal jährlich durchgeführt – während des Laubhüttenfestes Sukkot und während des Passahfestes.

Ein ausführlicher Hintergrund zum Priestersegen findet sich hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen