Tanzim-Chef und vier mutmaßliche Selbstmordattentäter festgenommen

BETHLEHEM (inn) – Israelische Sicherheitskräfte haben am Montag im “Flüchtlingslager” Daheishe nahe der judäischen Autonomiestadt Bethlehem ein hochrangiges Mitglied der Tanzim-Milizen von Yasser Arafats Fatah festgenommen. Außerdem wurden vier mutmaßliche Selbstmordattentäter gefaßt.

Der Tanzim-Chef in der Gegend um Bethlehem gilt als Experte für die Konstruktion von Sprengsätzen und als Drahtzieher von verschiedenen Terroranschlägen auf israelische Zivilisten.

Einem Bericht der Tageszeitung “Ma´ariv” zufolge wird der örtliche Tanzim-Chef verdächtigt, mehrfach Terroranschläge organisiert und Selbstmordattentäter beauftragt zu haben. Bei den vier festgenommenen Palästinensern handelt es sich um zwei Jungen und zwei Mädchen zwischen 17 und 20 Jahren. Die Sicherheitskräfte vermuten, daß sie Selbstmordanschläge in Jerusalem verüben wollten. In der Nacht zum Dienstag wurden in Judäa und Samaria sieben weitere mutmaßliche Terroristen verhaftet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen