Syrische Zivilisten fliehen ins israelische Grenzgebiet

Aufgrund verschärfter Kämpfe in der syrischen Provinz Dara’a sind zahlreiche Zivilisten auf die Golan-Höhen nahe der israelischen Grenze geflohen. Dort sei es am sichersten, sagen sie. Jordanien hat seine Grenzen für Flüchtlinge geschlossen. Israel behandelt Verletzte aus Syrien in einem Feldkrankenhaus und auch vorübergehend in mehreren Kliniken des Landes, nimmt aber keine Flüchtlinge auf. Das syrische Regime fliegt seit einer Woche mithilfe der Russen Angriffe auf Rebellen-Hochburgen im Süden des Landes. Laut den Vereinten Nationen befinden sich 50.000 Menschen auf der Flucht.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen