Syriens Staatschef Assad will Friedensverhandlungen mit Scharon

DAMASKUS (inn) – Syriens Präsident Baschar Assad kann sich Friedensverhandlungen mit der jetzigen israelischen Regierung unter Premierminister Ariel Scharon durchaus vorstellen. Das sagte er am Donnerstag gegenüber der in London erscheinenden arabischen Tageszeitung “A-Scharq al-Awsat”.

“Die Europäer sagen uns, sie glauben nicht daran, dass unter Scharon Frieden erreicht wird. Aber für uns ist es egal, wer (in Israel) regiert. Wir glauben nicht, dass interne Veränderungen in Israel Voraussetzungen dafür sind, dass wir unser Land zurückerhalten”, sagte Assad.

Der syrische Präsident hatte in den vergangenen Wochen mehrmals erklärt, er sei ohne Vorbedingungen bereit, die Gespräche mit Israel wieder aufzunehmen. Israels Staatspräsident Mosche Katzav hatte Assad Mitte Januar nach Jerusalem eingeladen. Syrien hatte dies jedoch abgelehnt.

Zwischen Israel und Syrien bestehen keine diplomatischen Beziehungen. Die Staaten befinden sich formell noch im Kriegszustand. Streitpunkt sind die Golan-Höhen, die Israel während des Sechs-Tage-Kriegs 1967 von Syrien erobert hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen