“Superman”-Darsteller Reeve zu Besuch in Israel

JERUSALEM (inn) – Der US-Schauspieler Christopher Reeve ist am Montag zu einem fünftägigen Besuch in Israel eingetroffen. Der an den Rollstuhl gebundene ehemalige “Superman”-Darsteller will sich unter anderen mit israelischen Politikern und Wissenschaftlern treffen.

Empfangen wurde der 50jährige am Ben-Gurion-Flughafen in Lod bei Tel Aviv von Israels Außenminister Silvan Shalom. “Ich fühle mich sehr geehrt, hier zu sein. Das ist ein außergewöhnlicher Platz”, sagte Reeve bei seiner Ankunft. Während seines Aufenthalts bis zum 1. August sind Gespräche mit Staatspräsident Moshe Katzav und Tourismusminister Benny Elon geplant.

Reeve will sich in Israel jedoch vor allem über die neuesten Therapiemethoden von Wirbelsäulenerkrankungen informieren.

Zudem hat er Treffen mit verletzten Israelis und Terror-Opfern geplant. Unter anderem will er einen äthiopischen Juden namens Elad Wassa treffen. Der 25jährige Einwanderer war im Mai 2002 durch einen palästinensischen Terroranschlag schwer verletzt worden und ist seitdem von der Brust abwärts gelähmt. Die beiden Männer stehen in Briefkontakt.

Reeve ist seit einem Reitunfall 1995 vom Hals ab gelähmt und an einen per Computer betriebenen Rollstuhl gebunden, den er mit dem Mund steuert. Mit einer von ihm gegründeten Stiftung unterstützt er medizinische Projekte zur Forschung über Querschnittslähmung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen