Sudanesische Flüchtlinge erhalten humanitären Visa-Status

Israel hat am Sonntag das Oberste Gericht darüber informiert, dass es 300 sudanesischen Flüchtlingen den humanitären Visa-Status gewährt hat. Damit können sie Führerscheine, Reisedokumente und Arbeitsgenehmigungen bekommen. Dieses Visum ist eine Stufe unter dem Flüchtlingsstatus. Schätzungsweise 1.100 Sudanesen hatten bislang schon den humanitären Status im Land erhalten. Israel hat bisher aber erst zehn Eritreer und einen Sudanesen als Flüchtlinge anerkannt. International betrachtet erhalten sudanesische Asylsuchende in 56 Prozent aller Fälle einen Flüchtlingsstatus.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen