Studie: Israel an zweiter Stelle der “am meisten von Terror bedrohten Länder”

LONDON (inn) – Das “World Markets Research Center” in London hat eine Liste von den in den nächsten zwölf Monaten am meisten von terroristischen Anschlägen bedrohten Ländern erstellt. Die insgesamt 186 Länder umfassende Studie wird von den Staaten Kolumbien, Israel, Pakistan, den USA und den Philippinen angeführt, berichtet die Tageszeitung “Jerusalem Post” am Montag.

Afghanistan, Indonesien, der Irak und Indien folgen an sechster bis neunter Stelle. Sri Lanka und Großbritannien nehmen gemeinsam den zehnten Platz ein.

Ziel der Studie ist es, das Terror-Risiko in den Ländern abzuschätzen. Der Autor dieser am Montag veröffentlichten Liste, Guy Dunn, erklärte, daß bei der Erstellung des Index fünf Kriterien berücksichtigt wurden: Die Motivation der Terroristen, die Anwesenheit von Terrorgruppen in den Ländern, Ausmaß und Häufigkeit vergangener Anschläge, die Wirksamkeit der ausgeführten Attentate sowie Vorbeugung und die Anzahl der Anschläge, die verhindert werden konnten.

Ein weiterer “elfter September” in den USA sei sehr wahrscheinlich, sagte Dunn. “Die Netzwerke militanter islamistischer Gruppen sind in den USA weniger ausgebaut als in Westeuropa, aber die militärischen Aktionen von den USA in Afghanistan und im Irak haben die anti-amerikanische Stimmung vermehrt” fügte Dunn hinzu.

Laut der britischen Studie ist das am wenigsten von Terror bedrohte Land Nordkorea. Andorra, Weißrußland, Liechtenstein und Slovenien stehen an 181. bis 184. und Island an vorletzter Stelle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen