Studie: Fast alle israelischen Paare verheiratet

JERUSALEM (inn) - Die meisten israelischen Paare, die zusammenleben (97 Prozent), sind verheiratet. Nur 3 Prozent gaben an, sie haben Lebenspartner. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Zentralbüros für Statistik anlässlich des bevorstehenden israelischen Tages der Familie hervor.

Zum Vergleich: In den USA leben 8 Prozent der Paare ohne Eheschließung zusammen, in den Niederlanden sind es 18 und in Dänemark 24 Prozent. Das berichtet die Tageszeitung “Jerusalem Post”.

Laut der Statistik lebten im Jahr 2008 rund 1,73 Millionen Familien in Israel. Zu jeder Familie gehörten im Durchschnitt 3,7 Personen. Die Hälfte der Familien bestand aus den beiden Elternteilen und Kindern unter 17 Jahren.

Derzeit gibt es etwa 104.300 “Familien”, bei denen nur ein Elternteil mit den Kindern zusammenlebt – das sind 6 Prozent aller Haushalte. 57 Prozent dieser Elternteile sind geschieden. Die Zahl der Haushalte, in denen nur ein Elternteil lebt, ist ähnlich wie in Italien und Spanien. In Norwegen und Kanada sind es 10 und in den USA 14 Prozent.

Die Zahl der alleinerziehenden Mütter in Israel ist zwischen den Jahren 2000 und 2008 drastisch von rund 8.400 auf 13.700 gestiegen.

Etwa 1,4 Millionen der Familien sind jüdisch, rund 281.000 arabisch. Der Rest gehört keiner speziellen Gruppe an. Während die jüdische Familie im Durchschnitt aus 3,5 Personen besteht, sind es bei den arabischen Familien 4,8.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen