Straße aus Römerzeit entdeckt

Archäologen haben bei Beit Schemesch eine sechs Meter breite Straße aus dem 2. Jahrhundert freigelegt. Sie befinde sich in einem „außergewöhnlich guten Zustand“, teilte die Israelische Altertumsbehörde mit. Vermutlich wurde sie unter Kaiser Hadrian um das Jahr 130 gebaut. Sie verband den Archäologen zufolge über anderthalb Kilometer hinweg eine römische Siedlung mit einer Handelsstraße, die nach Jerusalem führte. Die Straße liegt nahe des „Israel National Trail“ und soll vor Ort für Touristen erhalten bleiben.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen