Strafrechtliche Ermittlungen gegen Olmert

JERUSALEM (inn) - Generalstaatsanwalt Menachem Masus will strafrechtliche Ermittlungen gegen Israels Premier Ehud Olmert einleiten. Ihm wird vorgeworfen, beim Erwerb einer Villa in Jerusalem wegen seiner Stellung ein unverhältnismäßig niedriges Preisangebot erhalten zu haben.

In weiteren Korruptionsvorwürfen, die untersucht werden, geht es um die Privatisierung der „Bank Le´umi“ und Stellenvergaben während Olmerts Zeit als Industrie- und Handelsminister. „Wir werden jede Anstrengung unternehmen, um diese Fälle möglichst schnell zu behandeln“, schrieb Masus‘ Mitarbeiter Ran Nisri am Sonntag an den Abgeordneten Ophir Pines-Pas. „Wir glauben, dass der Generalstaatsanwalt in den verschiedenen Angelegenheiten bald eine Entscheidung treffen wird.“

Wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ berichtet, will Masus die Polizei auffordern, ein Verfahren gegen Olmert wegen der Villa aufzunehmen. Sie befindet sich in der Deutschen Kolonie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen