Stiftung für entführte Soldaten

JERUSALEM (inn) – Eine Stiftung unterstützt die Familien der drei im vorigen Jahr entführten Soldaten in ihrem Kampf um deren Freilassung. Auf einer mehrsprachigen Webseite präsentiert sie eine Unterschriftenliste und informiert über geplante Aktionen.

Der Internetauftritt “Habanim” (Die Söhne) steht unter einer biblischen Verheißung aus den Prophetenbüchern: “Denn deine Söhne sollen wieder in ihre Heimat kommen” (Jeremia, Kapitel 13, Vers 17). Die Besucher erfahren, wie sich die Entführungen von Gilad Schalit (Gazastreifen) sowie Ehud Goldwasser und Eldad Regev (beide Libanon) vor fast einem Jahr abgespielt haben. Zudem finden sich auf der Webseite Adressen von Politikern und anderen Vertretern mit der Aufforderung, sie in Briefen um einen Einsatz für die Verschleppten zu bitten. Bisher haben mehr als 42.500 Menschen die Petition unterschrieben.

Die Seiten der Stiftung “Keren Maor” in deutscher Sprache sind hier zu finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen