Steinbruch aus der Zeit Herodes‘ entdeckt

JERUSALEM (inn) - Archäologen haben südlich von Jerusalem einen Steinbruch entdeckt. Die Forscher vermuten, dass aus ihm die Steine für den Tempel des Herodes stammen.

Vor rund zwei Monaten hätten die Wissenschaftler bei Routine-Untersuchungen diesen Steinbruch entdeckt, sagte Juval Baruch, der stellvertretende Leiter der israelischen Altertumsbehörde. Es sei eine „einzigartige und sensationelle Entdeckung“, da Größe, Farbe und Qualität der Steine mit denen der Klagemauer übereinstimmten. Im ersten Jahrhundert nach der Zeitrechnung führte Herodes eine Renovierung des Tempels durch. Nun gehen sie davon aus, dass der Steinbruch aus der Zeit des Königs Herodes stammt.

Nach Angaben der Altertumsbehörde erreichen die Steine teilweise eine Länge von acht Metern. „Außer den Mauern des Tempelbergs haben wir in Israel noch nie ein anderes Monument mit Steinen dieser Größe freigelegt“, so Baruch. Die Wissenschaftler vermuten, dass Pferde, Kamele oder Sklaven die Steinblöcke damals von dem Steinbruch über die Hauptstraße zu den jeweiligen Baustellen zogen. Erst kürzlich haben Archäologen die Hauptstraße, die etwa 100 Meter von dem Steinbruch entfernt liegt, freigelegt.

Einige der Quadersteine weisen Ähnlichkeiten zu Steinen im unteren Bereich des Tempelbergs auf, dem Standort von zwei biblischen Tempeln. Bisher seien einige Steinbrüche in Jerusalem freigelegt worden, aber dieser sei der erste, der maßgeblich zum Bau am Tempelberg beigetragen habe, so der Forscher weiter.

Die Wissenschaftler fanden ebenfalls Eisenwerkzeug bei den Ausgrabungen. Sie vermuten nun, dass damit die Steinblöcke aus dem Steinbruch herausgeschlagen wurden. Neben dem Werkzeug entdeckten sie auch Münzen und Scherben von Gefäßen, die bestätigen, dass der Steinbruch aus der Zeit des zweiten Tempels stammt, berichtet die Tageszeitung „Ha´aretz“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen