Statistik: geringste Lebenserwartung in Nazareth

JERUSALEM (inn) – Die Bewohner der Städte Ra´anana und Givatajim bei Tel Aviv haben die höchste Lebenserwartung in Israel. Das geht aus einer Studie hervor, die das Zentrale Statistikbüro am Montag veröffentlicht hat.

In Ra´anana, nördlich von Tel Aviv, leben die Menschen durchschnittlich 83,7 Jahre, in Givatajim östlich der Küstenstadt 81,1 Jahre. Die niedrigste Lebenserwartung in den 30 Großstädten mit mindestens 50.000 Einwohnern haben die Menschen in Nazareth. Dort beträgt sie 75,7 Jahre. Das Statistikbüro bezieht sich auf eine Untersuchung aus den Jahren 1998 bis 2002. Im Jahr 2003 hatten Frauen in Israel durchschnittlich 80,9 und Männer 76,7 Jahre zu leben. In Deutschland lagen die Zahlen bei 81,3 (Frauen) und 75,6 Jahren (Männer).

Der Bezirk, in dem die Bewohner am längsten leben, ist die Gegend von Jerusalem mit 81,1 Jahren. Im Süden ist die Lebenserwartung am niedrigsten – 77,3 Jahre.

Die höchste Sterblichkeit wurde in mehreren arabischen Ortschaften registriert. Als einzige jüdische Gemeinden sind Sderot und Kirijat Malachi davon betroffen.

Zudem wurde die Geburtenrate in 105 Städten mit mehr als 10.000 Einwohnern untersucht. In 15 von ihnen liegt sie unter zwei Kindern pro Frau – alle diese Gemeinden sind jüdisch. Am wenigsten Kinder kommen in Makkabim-Reut, Givatajim und Ramat Gan auf die Welt. In 20 Städten liegt die Geburtenrate über vier, in acht Orten über fünf pro Frau. Mehr als sieben Kinder bekommen Frauen durchschnittlich in drei Städten. In der jüdisch-orthodoxen Ortschaft Betar Ilit bei Bethlehem und der Beduinengemeinde Tel Scheva nahe Be´er Scheva übersteigt die Geburtenrate acht Kinder pro Frau.

Durchschnittlich beträgt die Geburtenrate in Israel 2,54. In Deutschland lag sie im Jahr 2003 bei 1,34.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen