“Sprecher des Messias” wollte Scharon töten

TIBERIAS (inn) – Ein Mann aus Tiberias glaubt, Instruktionen des verstorbenen Rabbi Menachem Mendel Schneerson zu erhalten, der von den Lubawitscher Juden als Messias verehrt wird. Sein neuester Auftrag: die Ermordung von Premierminister Ariel Scharon.

Die Polizei nahm den 37-jährigen Meir Baranes am Donnerstag fest. Er hatte einen Brief geschrieben, in dem er ankündigte: “Wenn der Messias mir befiehlt, Premierminister Ariel Scharon zu töten, dann tue ich das sofort.” Diesen Brief versandte Baranes an zahlreiche Fernsehanstalten in Israel und in der ganzen Welt.

Baranes bezeichnet sich selbst als “Sprecher des Messias”. Er ist der Anführer einer chassidischen Gruppe, deren Anhänger den Rabbi Lubawitsch, Menachem Mendel Schneerson, für den Messias halten.

Baranes hatte zuvor bereits Briefe verschickt, in denen er schrieb: “Der nächste Premierminister wird der Messias sein, Rabbi Lubawitsch.” Schneerson starb im Jahr 1994.

Inspektor Pas Markstein von der Polizei Tiberias sagte laut einem Bericht der Tageszeitung “Jediot Aharonot”: “Wir fragten ihn, wie er die Tat vollbringen wollte, und er antwortete, dass er einen detaillierten Plan vom Messias bekommen würde, wenn der Zeitpunkt gekommen sei.” Nachdem das Gericht von Tiberias ihn verhört hat, wird er wahrscheinlich in eine Psychiatrie gebracht werden.

Baranes diente in der israelischen Armee als Fallschirmjäger. Nach einer Verletzung schied er jedoch aus. Er habe danach eine “Offenbarung” erlebt, und seitdem stehe er mit dem Rabbi in Kontakt und erhalte Anweisungen von ihm, sagte er im Verhör. Auf eine dieser Anweisungen hin überfuhr er eines Tages den Oberrabbiner von Safed. Baranes musste deswegen ein Jahr ins Gefängnis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen