Sportministerin fliegt zum Schutz mit israelischem Basketballteam

Man stelle sich vor: Innenminister Thomas de Maizière begleitet den FC Bayern München aus Sicherheitsgründen zu einem Auswärtsspiel. Dieser unwahrscheinliche Fall ist jetzt in Israel eingetreten, wo die Sportministerin Regev für die Sicherheit eines israelischen Basketballteams in der Türkei sorgt.
Sportministerin Miri Regev kümmert sich persönlich um die Sicherheit des israelischen Basketballteams Ironi Naharija

Foto: Miri Regev

Sportministerin Miri Regev kümmert sich persönlich um die Sicherheit des israelischen Basketballteams Ironi Naharija

NAHARIJA / GAZIANTEP (inn) – Israelische Sicherheitskräfte haben dem Flug der israelischen Basketballmannschaft Ironi Naharija in die Türkei zum Europa-Cup-Spiel zugestimmt. Im Vorfeld der Partie gegen den türkischen Gegner Gaziantep am Mittwoch hatte der Inlandsgeheimdienst Schabak „außergewöhnliche“ Sicherheitsbedenken geäußert. Deswegen wird auch die israelische Sportministerin Miri Regev die Mannschaft auf ihrem Flug begleiten.

Der Gegner Gaziantep hat seine Heimstätte im Südosten der Türkei, nahe der syrischen Landesgrenze. In den vergangenen Monaten kam es dort mehrfach zu Überfällen und Angriffen durch die Terrormiliz „Islamischer Staat“ und kurdische Rebellen. Wie die Online-Zeitung „Times of Israel“ berichtet, stellte die örtliche Polizei dort in der vergangenen Woche Sprengstoff und Waffen sicher, die für einen größeren Anschlag vorgesehen waren.

Ministerin rechtfertigt Waffeneinsatz

Über die Facebook-Seite teilte das israelische Team aus Naharija mit, dass sich Sportministerin Regev persönlich um die Angelegenheit gekümmert habe. Regev habe alles unternommen, damit das Spiel nicht abgesagt werde. Die Mannschaft wird in einem speziellen Privatflugzeug in die Türkei gebracht, welches das Sportministerium und der israelische Basketballverband bezahlen.

Sportministerin Regev begleitet die Mannschaft selbst auf dem Flug. Auf diese Weise können türkische Polizeikräfte vor Ort die Nutzung von Waffen bei dem Sportereignis rechtfertigen, weil eine ausländische Ministerin anwesend ist. Ironi Naharija soll vom Flughafen direkt zur Stadionhalle gefahren werden. Umgehend nach dem Spiel wird der Rückflug stattfinden. Der Verein hat angekündigt, nur mit einem kleineren Trainerteam und nicht dem kompletten Spielerkader in die Türkei zu fliegen und ein eigenes Sicherheitsteam dabei zu haben.

Es handelt sich bei der Partie um das Achtelfinal-Rückspiel im Europa-Cup. Zuhause hatten die Israelis in der internationalen Konkurrenz die türkische Mannschaft mit 96 zu 75 geschlagen. Obwohl es auch dank der diplomatischen Aussöhnung zwischen der Türkei und Israel wieder zu mehr Tourismus zwischen den Ländern gekommen ist, warnt die israelische Regierung ihre Bürger aus Sicherheitsgründen vor Reisen in die Türkei. Im vergangenen Jahr starben bei Anschlägen in Istanbul insgesamt vier Israelis, mehrere wurden verletzt.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen