Spießrutenlauf für palästinensische Unterzeichner der “Genfer Initiative”

GAZA (inn) – Wütende Palästinenser haben am Mittwoch am Rafah-Grenzübergang im südlichen Gazastreifen Mitglieder der palästinensischen Delegation angegriffen, die den Friedensplan “Genfer Initiative” unterzeichnet hatten. Unter anderem bewarfen sie Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde mit faulen Eiern und Tomaten.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” unter Berufung auf palästinensische Quellen aus Gaza berichtet, hatten Mitglieder von Jasser Arafats Fatah-Partei den “Empfang” für die Delegierten vorbereitet.

Palästinensischen Augenzeugen zufolge war Hasan Asfur, ein ehemaliger Kabinettsminister und Mitglied des Palästinensischen Legislativrates, der erste, der den Grenzübergang von Israel aus passieren wollte. Auf der palästinensischen Seite habe eine Gruppe Kinder und Jugendlicher gewartet, die ihn sprechen wollten. Als Asfur diese ignorierte und in ein bereitstehendes Fahrzeug stieg, habe die Gruppe Steine, faule Eier und Tomaten nach ihm geworfen.

Dann seien mehrere maskierte und bewaffnete Palästinenser aufgetaucht, die in die Luft gefeuert hätten. Asfur habe versucht, in einen Polizeiwagen umzusteigen. Wütende Demonstranten hätten ihn jedoch daran gehindert und er sei zurück auf die israelische Seite geflüchtet, so die Augenzeugen. Unbestätigten Berichten zufolge erlitt Asfur Verletzungen am Bein durch eine Kugel oder einen Stein.

Als nächstes habe Aschraf Ajrami, ein hochrangiger Abgeordneter des Informationsministeriums, den Grenzübergang passiert. Als er die palästinensische Seite erreichte, hätten ihn die Demonstranten gestoßen und ihm seinen Koffer gestohlen. Er konnte jedoch von der palästinensischen Polizei in Sicherheit gebracht werden – unter den Rufen der wütenden Menge, die “Tod den Verrätern und Kollaborateuren” forderte.

Die PA-Vertreter waren bereits am Sonntag von palästinensischen Demonstranten attackiert worden, als sie ins schweizerische Genf aufbrachen. Maskierte Männer hatten zudem auf das Haus von Jasser Abed Rabbo gefeuert. Rabbo ist der palästinensische Initiator der Initiative.

Husam Chader, ein hochrangiger Vertreter der Fatah-Partei, forderte am Mittwoch, daß Rabbo vor Gericht gestellt wird. Er und seine Kollegen sollten angeklagt werden, weil sie die Interessen des palästinensischen Volkes verraten hätten, so Chader. Der Palästinenser aus Nablus steht derzeit in Israel vor Gericht. Er soll mehrere Terroranschläge vorbereitet haben.

Israelische Oppositionspolitiker und palästinensische Vertreter hatten am Montag im Beisein von Friedensaktivisten aus aller Welt die “Genfer Initiative” unterzeichnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen