SPD-Politiker mit palästinensischen Wurzeln will Synagoge wiederaufbauen

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Robert Saleh, treibt den Wiederaufbau einer Synagoge in Berlin-Kreuzberg voran. Die Synagoge Fraenkelufer war in der Reichspogromnacht 1938 von den Nationalsozialisten schwer beschädigt worden. 20 Jahre später wurde die Ruine dann vollends abgerissen. An dem Wiederaufbau des jüdischen Gotteshauses wirkt auch die Jüdische Gemeinde zu Berlin mit. Deren Vorsitzender, Gideon Joffe, bezeichnete es als „fantastische Geschichte“, dass ein Mann palästinensischen Ursprungs dabei helfe, „jüdisches Leben zu etablieren“. Saleh erklärte, er „wäre kein guter Moslem, wenn ich mich nicht für die Entwicklung jüdischen Lebens in meiner Heimatstadt Berlin einsetzen würde“.

Von: ser

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen