Spanier im Gazastreifen verschleppt

CHAN JUNIS (inn) – Bewaffnete Palästinenser haben am Montag im Gazastreifen einen Spanier entführt. Er arbeitet für die spanische Hilfsorganisation “Asamblea de Cooperación por la Paz”.

Bei der Geisel handelt es sich um den 34 Jahre alten Roberto Vila. Er war mit seiner Kollegin Celine Gagne am Stadtrand von Chan Junis unterwegs. Drei oder vier Männer mit Kalaschnikow-Gewehren hätten sie zum Anhalten aufgefordert, berichtete die Mitarbeiterin laut der Zeitung “Ha´aretz”. “Sie forderten mich auf, im Hintergrund zu bleiben.” Dann hätten sie Vila mit Gewalt in ein Fahrzeug der Marke Skoda gebracht und seien schnell fortgefahren.

Erst vor einer knappen Woche hatten Palästinenser im Gazastreifen einen spanischen Photographen verschleppt, der für die Nachrichtenagentur AP arbeitet. Er kam nach etwa 16 Stunden wieder frei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen