Soldaten sollen Palästinenser illegal nach Israel gelassen haben

Die israelische Polizei hat am Dienstag fünf Soldaten verhaftet. Ihnen wird vorgeworfen, gegen Geld und Drogen Palästinenser ohne Genehmigung nach Israel gelassen zu haben. Die Armeeangehörigen sind am Übergang „Te’enim“ nahe Tulkarem stationiert. In dem Zusammenhang wurden auch ein israelischer Araber und ein Palästinenser verhaftet. Sie sollen die illegale Einreise organisiert haben. Israelische Geheimdienste hatten sechs Monaten lang den Übergang beobachtet, um Beweise für den Menschenschmuggel zu sammeln.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen