Soldaten erschießen Bombenleger

TULKARM (inn) – Israelische Soldaten haben in der Nacht zum Montag einen Palästinenser erschossen, der gerade dabei war, eine Bombe am Straßenrand zu deponieren. Der Vorfall ereignete sich nahe der Ortschaft Faroun bei Tulkarm in Samaria.

In einer Stellungnahme des Militärs heißt es: “Fallschirmjäger überraschten den Terroristen mit Granaten und Schüssen aus Schnellfeuergewehren. Er hatte keine Zeit mehr, die zehn Kilogramm schwere Bombe zu zünden, die er vorbereitet hatte, um einen Anschlag auf vorbeifahrende Armeefahrzeuge zu verüben.”

In verschiedenen palästinensischen Ortschaften nahmen Soldaten über Nacht zudem ein Mitglied der Fatah-Partei und zwei Anhänger der “Volksfront für die Befreiung Palästinas” (PFLP) vorläufig fest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen