Soldat wegen Waffenmißbrauchs angeklagt

RAMALLAH (inn) – Ein israelischer Soldat steht wegen ungesetzlichen Waffengebrauchs vor Gericht. Der Armeeangehörige hatte Anfang Dezember an einer Straßensperre nördlich der Autonomiestadt Ramallah eine 95jährige Palästinenserin getötet.

Der Anklageschrift des Militärgerichts in Jaffa zufolge kam ein palästinensisches Taxi, das auf den Kontrollpunkt zukam, dem Soldaten verdächtig vor. Darauf eröffnete er ohne Erlaubnis seines Befehlshabers das Feuer auf das Fahrzeug. Eine der insgesamt 17 Kugeln verletzte Fatma Obayed am Rücken. Sie starb nach kurzer Zeit. Die Militärpolizei leitete eine Untersuchung des Vorfalles ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen