Soldat schwer verwundet

Ein Soldat hat bei Zusammenstößen mit Palästinensern aus dem Gazastreifen am Samstag einen Kopfschuss aus nächster Nähe erhalten. Der 21-Jährige kam nach Be’er Scheva in ein Krankenhaus. Über Nacht verbesserte sich sein Zustand leicht, bleibt aber kritisch. Als Reaktion verstärkte die Armee das Aufgebot am Gazastreifen; die Luftwaffe griff Terror-Ziele an. Palästinenser waren erstmals seit Dezember 2019 wieder am Grenzzaun aufmarschiert. Die Armee setzte Abschreckungsmittel ein; dabei wurden mehr als 40 Palästinenser verletzt.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen