Siedler tötet vier Palästinenser

SCHILOH (inn) – Ein israelischer Siedler hat am Mittwochnachmittag in der Siedlung Schiloh im Westjordanland vier Palästinenser getötet. Er verletzt zwei weitere.

Der Mann hat offenbar einem Sicherheitsbediensteten der Siedlung die Waffe entrissen und damit auf eine Gruppe Palästinenser gefeuert, berichtete der israelische Rundfunk.

Sicherheitskräfte hätten den Mann, der aus einer Nachbarsiedlung komme, daraufhin überwältigt. Schiloh liegt südlich von Nablus (Sichem) und gehört nicht zu den Siedlungen, aus denen sich Israel derzeit zurückzieht.

Die palästinensische Führung verurteilte die Tat aufs Schärfste. Der palästinensische Chef-Unterhändler Saeb Erekat forderte die israelische Regierung auf, “Anschlägen dieser Art ein Ende zu machen”.

Erst am 4. August hatte ein israelischer Armee-Deserteur in einem Bus im Norden Israels vier israelische Araber erschossen. Der Todesschütze war danach von einer arabischen Menge gelyncht worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen