Sicherheitsberater Radschub zurückgetreten

GAZA (inn) – Der palästinensische Sicherheitsberater Dschibril Radschub ist am Dienstag von seinem Posten zurückgetreten. Er wolle es dem neu gewählten Vorsitzenden der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, überlassen, seinen Sicherheitsberater selbst zu bestimmen, teilte Radschub mit.

Radschub war jahrelang eine der wichtigsten Personen der Sicherheitskräfte im Westjordanland. Nachdem er sich mit Palästinenserführer Jasser Arafat zerstritten hatte, verbesserte sich die Beziehung zwischen beiden; im Jahr 2003 ernannte Arafat Radschub zu seinem Sicherheitsberater.

In einem Telefonat mit der Nachrichtenagentur AP teilte Radschub mit, dass er mit seinem Rücktritt Abbas die Gelegenheit geben wolle, seinen Sicherheitsberater selbst zu bestimmen. Damit ließ er die Möglichkeit offen, unter Abbas wieder auf diesen Posten zurückzukehren.

Radschub ist der erste ranghohe Palästinenservertreter, der nach dem Wahlsieg von Abbas seinen Posten kündigte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen