Sicherheit: Spanien und Israel vereinbaren Zusammenarbeit

JERUSALEM / MADRID (inn) – Spanien will im Kampf gegen den Terror besser mit Israel zusammenarbeiten. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten der spanische Staatssekretär für Sicherheit, Antonio Camacho, und der israelische Minister für Innere Sicherheit, Avi Dichter, am Mittwoch in Jerusalem.

Die beiden Länder hätten ähnliche Probleme auf Gebieten wie organisiertes Verbrechen, Drogenhandel und Terror, sagte Camacho. “Der Terror, den es in Spanien gegeben hat und der Terror, der Israel durch Selbstmordattentäter getroffen hat, ist ähnlich, schwierig und schmerzhaft. Er verpflichtet zu einer Zusammenarbeit zwischen uns.”

Dichter äußerte gegenüber dem Spanier: “Wir haben aus den Terroranschlägen in Israel gelernt, und es ist wichtig, dass ihr in Spanien lernt, vorbereitet zu sein und einen Anschlag zu verhindern. Zu unserem Bedauern haben wir in diesem Krieg Erfahrung. Mit einer Kooperation können wir helfen.”

Die Vereinbarung über eine Zusammenarbeit der Sicherheitskräfte bezieht sich auf den Kampf gegen den Terror, Drogenhandel, organisierte Kriminalität, Geldwäsche und anderes. Das berichtet das Internetportal “Arutz Scheva”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen