Sheetrit: „Keine andere Wahl als die erneute Besetzung“

JERUSALEM (inn) – Nach den palästinensischen Attentaten am Montag, bei denen drei Israelis getötet und acht weitere verletzt wurden, hat Israel eine erneute „Besetzung“ von palästinensischen Ortschaften angekündigt.

Israels Justizminister Meir Sheetrit sagte am Dienstag im israelischen Rundfunk, die Regierung habe nach den Anschlägen keine andere Wahl, als mit der Armee „in die Städte zu gehen und sie zu besetzen“.

Die israelische Armee bereitet unterdessen eine Blockade der Stadt Bethlehem vor, in der zahlreiche palästinensische Attentäter vermutet werden. Nahe der jüdischen Ortschaft Nokdim bei Bethlehem waren am Montagabend zwei Israelis von Palästinensischer erschossen worden. Die Armee vermutet, daß die Attentäter nach Bethlehem flohen.

Israel plant zudem eine Verstärkung der Armeeposten und Kontrollpunkte in der Erzväterstadt Hebron. In der Stadt war ebenfalls am Montag ein 16jähriger israelischer Junge von Palästinensern angeschossen und verletzt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen