Sharon vor Staatsbesuch in die USA: „Kampf gegen Terror ausweiten“

JERUSALEM (inn) – Wenige Stunden vor seiner Reise in die USA hat Israels Premierminister Ariel Sharon die amerikanische Regierung aufgefordert, die Gruppen Hamas und Islamischer Jihad in die Liste der internationalen Terrororganisationen aufzunehmen.

Die Forderung nach einer Ausweitung des Kampfes gegen den Terrorismus werde er in der kommenden Woche auch US-Präsident George W. Bush unterbreiten, so Sharon. Der Regierungschef wird am Donnerstagabend zu einer fünftägigen Reise in die Vereinigten Staaten aufbrechen. Anfang nächster Woche will Sharon mit Bush in Washington zusammentreffen.

In dem Gespräch mit Bush werde auch die Zukunft des Krieges gegen den Terrorismus erörtert, so ein Sprecher Sharons. Insbesondere solle die Frage nach einem möglichen Angriff der USA auf den Irak geklärt werden.

Zudem werde Sharon in Unterredungen mit zahlreichen amerikanischen Politikern die gegenwärtige Vermittlungsinitiative der USA erörtern, teilte ein Regierungssprecher mit. Am Freitagmorgen werde Sharon in New York mit dem scheidenden Bürgermeister Rudolph Giuliani und dessen Nachfolger Michael Bloomberg zusammentreffen und auch die Ruinen des am 11. September zerstörten World Trade Centers besuchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen