Sharon: „Pufferzonen sollen Ende der Gewalt bringen“

JERUSALEM (inn) – Israels Premierminister Ariel Sharon hat am Donnerstagabend in einer „Rede an die Nation“ die Einrichtung von Pufferzonen zwischen Israel und den Autonomiegebieten angekündigt.

Sharon betonte, er wolle alles in seiner Macht stehende tun, um ein Ende der gewaltsamen Auseinandersetzungen und die Wiederaufnahme von Verhandlungen zu erzielen. Ein erster Schritt sei die Einrichtung von Pufferzonen, die eine „sichere Trennung“ zwischen Israel und den Palästinenser bewirken sollen. „Wir werden sofort mit der Errichtung der Sicherheitszonen beginnen. Diese werden der Sicherheit aller israelischen Bürger dienen,“ sagte Sharon.

Der Premierminister wies zudem die Kritik von zahlreichen Knessetabgeordneten der linken und rechten Parteien an seiner Politik zurück. „Schrille Stimmen sind in einer Zeit, in der Israel ruhig, besonnen und zurückhaltend sein muß, nicht nützlich. Wir müssen, was Krieg oder Frieden angeht, auch jetzt einen kühlen Kopf bewahren und nicht überstürzt handeln,“ sagte Sharon.

Daher werde Israel auch weiter in Kontakt mit palästinensischen Vertretern stehen und Verhandlungen mit dem Ziel eines Waffenstillstandes weiterführen.

Auf die Frage, ob Israel nach der Verhaftung von drei mutmaßlichen Mördern von Tourismusminister Rehavam Ze´evi den über PLO-Chef Yasser Arafat verhängten Arrest aufheben werde, sagte Sharon: „Wir werden die Behauptungen erst prüfen und dann im Kabinett über Konsequenzen entscheiden“.

Sharon kritisierte zudem die israelischen Armeereservisten, die ihren Dienst in Samaria und Judäa verweigert hatten. „Verweigerer ermutigen terroristische Gruppe, ihre Anschläge gegen Israel weiter fortzuführen,“ so Sharon.

Die Rede Sharons wurde am Donnerstagabend landesweit im Fernsehen übertragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen