Suche
Close this search box.

Sharon bricht USA-Reise vorzeitig ab – Bush kritisiert PLO-Chef Arafat

WASHINGTON (inn) – Aufgrund der neuen Welle palästinensischer Gewalt, die Israel an diesem Wochenende erschüttert hat, will Israels Premierminister Ariel Sharon seinen Besuch in den USA vorzeitig abbrechen.

Wie ein Sprecher Sharons in Washington mitteilte, sei das für Montag vorgesehene Gespräch mit US-Präsident George W. Bush vorverlegt worden, so daß Sharon noch am Sonntagabend nach Israel zurückkehren könne.

Präsident Bush rief nach den Attentaten in Jerusalem, bei denen mindestens zehn meist jugendliche Israelis getötet und mehr als 180 verletzt wurden, PLO-Chef Yasser Arafat auf, unmittelbar gegen weitere Gewalt vorzugehen. Arafat sei mehr denn je gefordert, seinen Worten auch Taten folgen zu lassen, so Bush.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Schreiben Sie einen Kommentar

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen