Selbstmordattentat bei Jenin – 13jähriger Palästinenser erschossen

JENIN (inn) – Nahe der Autonomiestadt Jenin in Samaria hat sich am Mittwochmorgen ein palästinensischer Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt – außer dem Terroristen kam jedoch niemand ums Leben. Auch Verletzte habe es nicht gegeben, meldet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Der Palästinenser sprengte sich in der Nähe von israelischen Grenzpolizisten in die Luft.

Nahe der Tunnelstraße bei Jerusalem erschossen israelische Soldaten einen ihnen verdächtig erscheinenden Palästinenser.

Auch im Gazastreifen kam es zu Schußwechseln zwischen israelischen Soldaten und bewaffneten Palästinensern. Palästinensischen Angaben zufolge wurde dabei ein 13jähriger palästinensischer Junge getötet und fünf Palästinenser verletzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen