Selbstmordanschlag in Nordisrael – Außer Attentäter keine Toten und Verletzten

TULKARM (inn) – Nicht weit von der palästinensischen Autonomiestadt Tulkarm (Samaria) entfernt hat sich am Montagmorgen ein Selbstmordattentäter in der Nähe einer israelischen Grenzpatrouille in die Luft gesprengt. Bei dem Anschlag kam außer dem Attentäter niemand ums Leben.

Israelischen Angaben zufolge war der Terrorist mit seinem Wagen nahe der arabischen Ortschaft Mardza bei Tulkarm unterwegs. Er zündete den Sprengsatz als sich ihm drei israelische Grenzpolizisten näherten, um ihn zu kontrollieren. Die Polizisten blieben unverletzt, nur ihr Fahrzeug wurde durch die Explosion beschädigt.

Wenige Stunden vor dem Anschlag hatte Israels Verteidigungsminister Benjamin (Fuad) Ben-Eliezer vor Selbstmordattentätern gewarnt. Dem israelischen Inlandsgeheimdienst (Shin Bet) lägen Informationen über fünf geplante Anschläge vor, sagte Ben-Eliezer am Montag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen