See Genezareth steigt weiter

TIBERIAS (inn) – Der Pegel des Sees Genezareth ist seit Beginn der Regenzeit um 3,31 Meter gestiegen. Allein im Februar erhöhte sich der Wasserspiegel um 1,83 Meter – das sind drei Zentimeter mehr als im “großen Februar” 1992, der besonders regenreich war.

Damit fehlen bis zum idealen Stand noch 2,21 Meter. Dies entspricht einer Wassermenge von 386 Millionen Kubikmetern – der jährlichen Produktion von vier Entsalzungsanlagen. Seitdem die Regenzeit begann, hat der See insgesamt 580 Millionen Kubikmeter Wasser aufgenommen. Für das Wochenende werden weitere Regenfälle im Norden Israels erwartet.

Unterdessen wurde der höchste Berg Israels, der Hermon, nach heftigen Schneestürmen wieder für Skifahrer geöffnet. Auf dem Gipfel liegen bis zu 2,50 Meter Schnee.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen