See Genezareth auf niedrigem Stand

JERUSALEM (inn) – In diesem Jahr können Israelis nicht soviel Trinkwasser aus dem See Genezareth ableiten wie sonst. Der Grund ist der niederschlagsarme Winter, der sich dem Ende zuneigt.

“Die Wasserbilanz 2005/06 zeigt Regenerträge von 75 bis 95 Prozent des Durchschnitts”, teilte der Vorstandsvorsitzende der nationalen Wassergesellschaft “Mekorot”, Ronen Wolfman, am Dienstag mit. “Dies gilt für die meisten Teile des Landes. Die Wassererträge im See Genezareth entsprachen 70 bis 80 Prozent des langjährigen Mittelwertes.” Deshalb müsse mehr auf das Grundwasser zurückgegriffen werden.

Derzeit befindet sich der Pegel des Sees Genezareth auf einer Höhe von 210,8 Metern unter dem Meeresspiegel. Bis zur “roten Linie”, die der Wasserstand idealerweise bis zum Ende der Regenzeit erreicht haben sollte, fehlen zwei Meter. Dies berichtet der Internetdienst “Walla”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen