Sechs Palästinenser getötet – Soldaten verletzt

NABLUS / GAZA (inn) – Israelische Soldaten haben am frühen Mittwochmorgen in der Autonomiestadt Nablus einen gesuchten Aktivisten der Fatah-Bewegung erschossen. Nach israelischen Angaben war er in zahlreiche Selbstmordanschläge und Schuss-Attentate verwickelt.

Bei dem Getöteten handelt es sich um Madschdi Halifa. Wie der israelische Rundfunk meldet, wollten Truppen einen weiteren verdächtigen Palästinenser festnehmen. Dabei versuchte Halifa zu entkommen. Die Soldaten eröffneten das Feuer auf ihn.

Nahe Gaza-Stadt erschossen Soldaten nach palästinensischen Angaben einen 14-jährigen Palästinenser. 15 weitere Palästinenser zwischen 12 und 21 Jahren seien durch israelische Schüsse verwundet worden. Zuvor hätten sie Steine auf Armeefahrzeuge geworfen.

Zudem kam es in der Nacht zu einem Schusswechsel zwischen Soldaten und einem 22-jährigen Aktivisten der radikal-islamischen Hamas. Der Palästinenser, Tawfik al-Scharafi, hatte versucht, in der Nähe der Ortschaft Dschabalija bei Gaza-Stadt einen Sprengsatz zu deponieren. Er wurde von den Soldaten getötet. Drei weitere bewaffnete Palästinenser wurden verletzt.

Ein Kampfhubschrauber feuerte eine Rakete auf einen Palästinenser in Dschabalija ab. Armeeangaben zufolge war er dabei, einen Raketenwerfer aufzustellen. Der Palästinenser wurde bei dem Angriff getötet. Der Raketenwerfer wurde zerstört.

In der Autonomiestadt Dschenin eröffneten Grenzpolizisten das Feuer auf ein palästinensisches Fahrzeug. Die Insassen waren der Aufforderung nicht nachgekommen, sofort anzuhalten. Zwei Palästinenser wurden getötet. Eine Frau wurde zudem festgenommen.

Palästinenser griffen am Mittwochmorgen die jüdische Ortschaft Netzarim im Gazastreifen mit Mörsergranaten an. Dabei wurden zwei Soldaten leicht verwundet. Im Siedlungsblock Gusch Katif wurde eine Israelin am Mittag durch eine Kassam-Rakete leicht verletzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen