Sechs Palästinenser getötet, Soldat und Palästinenser verletzt

GAZA (inn) – Israelische Soldaten haben am Montagmorgen im Gazastreifen einen Palästinenser erschossen, der sich mit vier weiteren Männern dem Sicherheitszaun näherte. Ein zweiter Palästinenser wurde verletzt, meldet der israelische Rundfunk.

Der Vorfall ereignete sich in der Nähe des Kibbutz Nahal Os. Palästinensische Sicherheitskräfte identifizierten den Getöteten als den 28jährigen Karim al-Kafarna. Er habe – seinem Hobby entsprechend – Vögel fangen wollen und sei mit Fangnetzen ausgerüstet gewesen.

Aus Armeekreisen hieß es, Soldaten hätten die Palästinenser zum Anhalten aufgefordert. Als diese nicht reagierten, hätten sie Warnschüsse abgegeben. Die restlichen Männer wurden vorübergehend zum Verhör festgenommen.

Am Montag verhafteten israelische Sicherheitskräfte zwei Jugendliche aus der palästinensischen Ortschaft Asaria bei Jerusalem. Die beiden 15jährigen Mitglieder der “Volksfront für die Befreiung Palästinas” (PFLP) gestanden, daß sie einen Mord an einem Israeli geplant hatten, der regelmäßig nach Asaria komme. Zudem wollten sie einen weiteren israelischen Staatsbürger töten. Die Jugendlichen gaben auch zu, daß sie mehrere Male Steine auf israelische Fahrzeuge geworfen hatten.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, griffen Palästinenser in der Nacht zum Montag nahe der Siedlung Neveh Dekalim eine Patrouille an. Dabei wurde ein Soldat leicht verletzt.

Palästinensischen Angaben zufolge eröffneten israelische Truppen am Sonntag das Feuer auf Häuser in der palästinensischen Ortschaft Dir al-Balah. Dabei sei der elfjährige Mohammed Hameida getötet worden.

Bei einem Schußwechsel zwischen bewaffneten Palästinensern und Soldaten kam im südlichen Gazastreifen ein 22jähriger ums Leben. Bei dem getöteten Palästinenser handelt es sich um Rami Alian.

Drei weitere Palästinenser erlagen am Sonntag ihren Verletzungen, die sie bei früheren Aktionen der israelischen Armee erlitten hatten. Nach Angaben von Ärzten starben der 18jährige Aktivist der radikal-islamischen Hamas, Akram Bachrun, sowie der 35jährige Masud A´isch infolge der Raketenangriffe auf Ziele im Gazastreifen vor einer Woche.

In der Autonomiestadt Nablus in Samaria erlag der 39jährige Bauarbeiter Ismail Kadus seinen Verletzungen. Er war am Samstag nahe der Stadt von Soldaten angeschossen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen