“Sderot Media Center”: Gaza-Blockade ist ein Mythos

SDEROT (inn) - Die Blockade des Gazastreifens sei ein Mythos - dies behauptet Jacob Shrybman vom "Sderot Media Center" im Onlinedienst der israelischen Zeitung "Jediot Aharonot". Im Jahr 2009 seien 738.576 Tonnen humanitärer Hilfe in den Gazastreifen geliefert worden.

Die UNO habe den rund 1,5 Millionen Einwohnern des Gazastreifens Hilfsgüter im Wert von 200 Millionen Dollar nach dem Gazakrieg gespendet, der angeblich 1.300 Tote gefordert hatte, schreibt Shrybman. Für die 3 Millionen Einwohner von Haiti habe die UNO jedoch nur 10 Millionen Dollar nach dem Erdbeben gesammelt, das 250.000 Tote gefordert hatte.

Trotz der vermeintlichen “Blockade” habe Israel im vergangenen Jahr 4.883 Tonnen Medikamente nach Gaza geliefert und 10.544 Patienten mit Begleitern die Einreise nach Israel zwecks ärztlicher Behandlung genehmigt, argumentiert Shrybman weiter. Im gleichen Zeitraum seien über 320 Raketen und Mörsergranaten vom Gazastreifen auf Israel abgeschossen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen