Schwester von Arafat gestorben

KAIRO (inn) – Yousra al-Kidwa, eine Schwester von PLO-Chef Yasser Arafat, ist am Mittwoch im Alter von 77 Jahren in einem von Palästinensern betriebenen Krankenhaus in der ägyptischen Hauptstadt Kairo gestorben. Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” meldet, soll ihre Leiche noch am Mittwoch zur Beisetzung in den Gazastreifen überführt werden.

Palästinensischen Angaben zufolge soll al-Kidwa voraussichtlich in der Autonomiestadt Khan Younis beerdigt werden. Noch sei unklar, ob Arafat an der Beisetzung teilnehmen könne, so ein Vertreter der Autonomiebehörde.

Yousra war verheiratet mit Jerir al-Kidwa, einem Cousin und Berater von Arafat. Ihr Sohn Nasser ist der palästinensische Botschafter bei den Vereinten Nationen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen