Schwer verwundeter Israeli verlässt Intensivstation

Ein Israeli, der beim jüngsten Terroranschlag in Jerusalem schwer verwundet wurde, befindet sich auf dem Wege der Besserung. Der 26-Jährige habe die Intensivstation verlassen, teilte das Scha’are-Zedek-Krankenhaus am Montag mit. Für weitere Operationen bleibe er noch in der Klinik. Die Familie rief zum Gebet auf. Am 21. November hatte ein palästinensischer Lehrer aus Ostjerusalem in der Altstadt den 26-jährigen Juden Eli Kay ermordet. Zwei weitere Israelis wurden verletzt. Laut israelischen Behörden war der Attentäter Mitglied der Terrorgruppe Hamas. Er wurde von Sicherheitsbeamten erschossen.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen