Schweiz schafft es ins Finale

Erstmals seit 2014 hat sich die Schweiz für das Finale des Eurovision Song Contest (ESC) qualifiziert. Luca Hänni überzeugte Publikum und Jury mit einem orientalisch angehauchten Dance-Pop-Song. Beim zweiten Halbfinale am Donnerstag in Tel Aviv schafften außerdem die Niederlande, Schweden, Russland, Malta, Albanien, Nord-Mazedonien, Norwegen, Dänemark und Aserbaidschan den Sprung ins Finale. Österreich, Armenien, Irland, Moldau, Lettland, Litauen, Kroatien und Rumänien schieden aus. Für Begeisterung in der Halle sorgte zudem ein Auftritt der israelischen Band Schalva. Ihre Mitglieder sind Menschen mit verschiedenen Behinderungen.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen