Schusswechsel an Grenzübergang

RAFAH (inn) – Dutzende bewaffnete Palästinenser haben am Dienstag eine Absperrung zum Rafah-Grenzübergang im südlichen Gazastreifen durchbrochen. Bei einem Schusswechsel wurde ein 22-jähriger Polizist verletzt.

Wie die unabhängige palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an” berichtet, waren 40 Palästinenser an der gewaltsamen Demonstration beteiligt. Sie wollten dagegen protestieren, dass Inhaber von VIP-Ausweisen den Übergang passieren konnten.

Nach Angaben palästinensischer Sicherheitskräfte lief die Arbeit an der Grenze zu Ägypten trotz der Auseinandersetzung normal weiter. Zwei Stunden später zogen sich die Bewaffneten zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen