Schulen üben für Fall eines Raketenangriffs

Zahlreiche Schulen in ganz Israel nehmen am heutigen Dienstag an Sicherheitsübungen teil. Das berichtet die Onlinezeitung „Times of Israel“. Demnach sollen die Schüler lernen, wie sie sich im Fall eines Raketenangriffs verhalten müssen, um sich zu schützen. Die Übungen werden von der israelischen Armee und dem Bildungsministerium organisiert. Sie stehen im Kontext sich verschärfender Spannungen Israels mit dem Iran, Syrien, dem Libanon und der Hamas. Am Montag hatte der ranghohe General Nitzan Alon gegenüber dem Armee-Radio erklärt, es bestehe ein „Eskalationspotential“. Sollte ein weiterer Krieg ausbrechen, werde er „hart sein – vor allem für die andere Seite“, sagte Alon.

Von: ser

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen