Schneefall in Jerusalem und auf dem Hermon

JERUSALEM (inn) – Am Donnerstagmorgen hat es im Norden Israels und in Jerusalem geschneit. Über Nacht wurde im Gebiet um den höchsten Berg Israels, den Hermon, ein Schneefall von 25 Zentimetern verzeichnet.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” berichtet, wurde das Gebiet am Donnerstag für Touristen gesperrt. Der Hermon ist 2.814 Meter hoch und ein beliebtes Wintersportgebiet.

In den nördlichen Golanhöhen blieben wegen Schneefalls die Schulen geschlossen. In Jerusalem fand der Unterricht jedoch wie gewöhnlich statt. Das öffentliche Verkehrswesen wurde durch den Schnee nicht beeinträchtigt. In Jerusalem hatte es Ende Dezember zuletzt geschneit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen