Schnee, Sandstürme und Überflutungen

JERUSALEM (inn) – Chaotisches Wetter in Israel: In weiten Teilen des Landes hat es am Dienstag erneut zu schneien begonnen. Besonders heftig waren die Schneefälle auf den Golanhöhen, aber auch in den Bergen um Jerusalem und in der Hauptstadt selbst schneite es.

Unterdessen wurde die Urlaubsmetropole Eilat von heftigen Sandstürmen heimgesucht.

Durch starke Regenfälle kam es in Nordisrael gebietsweise zu Überschwemmungen. Nahe der Küstenstadt Netanya mußte die Feuerwehr vier Israelis aus ihren Fahrzeugen befreien, die von der Flut eingeschlossen waren.

Tel Aviv und einige Vororte der Mittelmeerstadt lagen in der Nacht zum Dienstag mehrere Stunden im Dunkeln. Kurz vor Mitternacht hatte ein Blitz in eine Stromversorgungsanlage eingeschlagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen