Scharon: Rückzug auch bei Hamas-Wahlsieg

JERUSALEM (inn) – Israels Premierminister Ariel Scharon hat bekräftigt, dass die Evakuierung der jüdischen Familien aus dem Gazastreifen stattfinden wird – unabhängig von einem möglichen Wahlsieg der radikal-islamischen Hamas bei den Wahlen zum Palästinensischen Legislativrat (PLC). Er wies damit entsprechende Warnungen von Außenminister Silvan Schalom und Vize-Premierminister Schimon Peres zurück.

Schalom hatte auf einer Konferenz mit dem palästinensischen Innenminister Nasser Jusef gesagt, es sei “unlogisch”, Territorium an die Palästinenser zu übergeben, wenn die Hamas bei den PLC-Wahlen am 17. Juli eine Mehrheit gewönne. Denn dadurch werde das Gebiet zu einem “Hamastan”. “Die Ankündigung der Hamas, Israel zu zerstören, sollte man nicht zu leicht nehmen”, fügte er hinzu. “Glauben Sie, dass es Verhandlungen mit der Hamas geben kann, während deren Hauptziel die Zerstörung Israels ist? Können wir mit dem Rückzugsplan fortfahren, wenn die Hamas an der Macht ist?”

Premier Scharon wies die Warnungen seines Außenministers zurück. Die Evakuierung beginne “sofort nach Tischa Be´Av”, der Fastenzeit, in der Juden der Zerstörung des ersten und des zweiten Tempels in Jerusalem gedenken. Scharon hatte sich von religiösen Juden davon überzeugen lassen, dass die Evakuierung erst nach diesem 9. Tag des jüdischen Monats Av, also am 14. August, durchgeführt werden könne. “15., 17. oder 16. August – Ich will mich nicht auf ein exaktes Datum festlegen”, erklärte der Premier. Ursprünglich sollte der Rückzug am 20. Juli beginnen.

“Der Rückzug wird nicht abgebrochen”, bestätigte auch Verteidigungsminister Schaul Mofas am Dienstagmorgen im israelischen Rundfunk. “Ja, die Hamas ist stärker geworden, und es ist Realität, dass es eine Palästinensische Autonomiebehörde und palästinensische Terror-Organisationen gibt”, sagte Mofas, “aber ich glaube, dass wir große Anstrengungen durchführen müssen, um den Rückzugsplan umzusetzen. Am Ende wird es für Israel gut sein.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen