Scharon aus Intensivstation entlassen

TEL HASCHOMER (inn) – Ariel Scharon hat am Montagmorgen die Intensivstation wieder verlassen. Der frühere israelische Premierminister war dort drei Tage lang wegen einer Infektion behandelt worden.

Nun ist Scharon wieder in seinem Zimmer im Scheba-Krankenhaus, berichtet die Zeitung “Ha´aretz”. Dieses befindet sich in Tel HaSchomer bei Tel Aviv. Am Freitag hatte die Klinik mitgeteilt, die Infektion habe auch Auswirkungen auf das Herz des Patienten.

Scharon hatte am 4. Januar einen schweren Schlaganfall erlitten. Seit diesem Tag liegt er im Koma.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen