Schabak: Mehr Sicherheitsvorfälle im Dezember

Die Zahl der „Sicherheitsvorfälle“ hat sich im Dezember gegenüber den Vormonaten verdreifacht. Das besagt eine Statistik des israelischen Inlandsgeheimdienstes Schabak. Demnach kam es im Dezember zu 249 Vorfällen, gegenüber 84 im November und 71 im Oktober. Zu den Vorfällen gehören zwei Messerangriffe – bei einem wurde ein Wachmann schwer verwundet. In 219 Fällen geht es um das Werfen von Molotov-Cocktails auf Sicherheitskräfte oder Zivilisten. Aus Sicht des Leiters des Schabak, Nadav Argaman, hat die Jerusalem-Entscheidung der USA am 6. Dezember zu der Erhöhung der Vorfälle beigetragen. Argaman erwartet für das kommende Halbjahr eine „hochgradig unruhige Phase“.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen